Wir sind die Gründerinnen von FEMNETIC

 

 

DAS SIND WIR: PETRA & FRANCES

Petra ist Dipl. Sport & Gesundheitstrainerin und seit knapp 12 Jahren in der Fitnessbranche deutschland- und österreichweit tätig. Dabei war sie nicht schon immer sportbegeistert, denn vor ihrer sportlichen Laufbahn hatte Petra Übergewicht. Erst mit dem Beginn ihrer Ausbildung konnte sie mit gezielten Sport & Ernährungsmethoden über 30 kg abnehmen. Schnell war sie begeistert, welche Leistungen der Körper erbringen kann, wenn man nur weiß wie! 2015/2016 fand sie ihre Leidenschaft im Frauenbodybuilding (Bikiniklasse) und hatte dies auch leistungsorientiert verfolgt. Besonders in den Wettkampfphasen sind ihr Leistungseinbrüche und Verletzungsanfälligkeiten aufgefallen, obwohl sich nichts an ihren Umständen geändert hatte. Nach einem starken Kaloriendefizit blieb sogar die Periode für mehrere Monate aus, und das konnte ihr kein Trainer plausibel erklären. Deshalb fing sie an, sich mit dem Thema Periode und Sport auseinander zu setzen.
Mit Erschrecken stellte Petra fest, dass sie selbst kaum etwas über ihren Menstruationszyklus wusste- das sollte sich schnell ändern. Nach intensiver Recherche zum zyklusbasierten Training und zyklusbasierter Ernährung, stellte sie ihre eigenen Trainings- und Ernährungspläne um und konnte nicht nur eine Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit, sondern auch eine Steigerung ihres Wohlbefindens feststellen. Kurzerhand hat sie dies auch mit ihren Klientinnen im Personal Training umgesetzt und bereits einige Workshops und Vorträge in diesem Bereich gehalten. Sie ist der Meinung, dass es schon längst an der Zeit ist, die Frau im Ganzen zu betrachten und Themen wie die Periode endlich zu enttabuisieren.

Frances ist Sport- und Ernährungswissenschaftlerin und seitdem sie klein ist, sehr sportaffin. Ihre Leidenschaft liegt vor allem im Schwimm-, Trampolinturn- und Geräteturnbereich. Aber auch für den Fitnesssport konnte sie sich begeistern und stieg nach ihrer Zeit als Turntrainerin zur Group Fitness Trainerin um. Durch ihr Sportstudium und aktives Leben als Athletin und Trainerin verlor sie über 3 Jahre lang ihre Periode. Daraufhin beruhigte ihre Gynäkologin sie, dass das normal sei, “da das bei einem aktiven Lebensstil häufig vorkommen könnte und sich irgendwann von alleine ihr Zyklus wieder einpendeln wird. Sie brauche nichts zu ändern, außer sie wolle in nächster Zeit schwanger werden”. Frances ließ das jedoch nicht zufriedenstellen. Deshalb recherchierte sie selbst und stellte fest, dass das Ausbleiben der Periode sogar schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann. Zum ersten Mal setzte sie sich ausführlich mit ihrem Menstruationszyklus auseinander und stieß auf das Thema zyklusbasiertes Training und zyklusbasierte Ernährung. Sie fing an, ihren Körper ganz anders wertzuschätzen, achtete mehr auf sich und ihre Körpersignale und stimmte ihr Training und ihre Ernährung auf ihren Zyklus ab. Sie schaffte es schon nach kurzer Zeit, wieder regelmäßig ihre Periode zu bekommen. Schnell erkannte sie auch ein wiederkehrendes Muster, sowohl ihrer Leistungsschwankungen, als auch Ereignisse (z.B. Heißhungerattacken oder auch PMS Symptome wie Wassereinlagerungen) die z.T. ihren Alltag und ihre Stimmung beeinflussten. Mit dem Wissen, dass diese Symptome mit ihrem Menstruationszyklus zusammenhängen, konnte sie viel gelassener damit umgehen. Durch ausführliche Recherche konnte sie außerdem Strategien zur Verringerung oder Behebung finden.
Aus eigenem Interesse heraus, schrieb sie ihre Masterarbeit zu dem Thema und stieß damit bei zahlreichen Athletinnen und Trainern auf Neugierde. Dadurch wurde ihr der große Bedarf an Aufklärung zu dieser Thematik erst richtig bewusst. Ab diesem Zeitpunkt war für Frances klar, dass sie auch anderen Frauen und Trainern dieses Wissen weitergeben möchte.

Der Menstruationszyklus ist ein Wunderwerk! Lerne ihn mithilfe von FEMNETIC kennen!

Unsere Story

Petra wurde auf die empirische Studie von Frances aufmerksam, worauf sie das erste Mal in Kontakt kamen. Gemeinsam stellten sie fest, dass Frauen kaum über ihren Menstruationszyklus Bescheid wissen, und dass es nur sehr wenig Aufklärung über die Zusammenhänge des weiblichen Zyklus mit dem Training und der Ernährung gibt. Daraufhin beschlossen sie, für mehr als “nur” Aufklärung zu sorgen. Da das Thema im Sport- und Gesundheitsbereich auch einige Menschen mehr als die Athletinnen selbst betrifft (z.B. Trainer:innen, Therapeut:innen, Sportmediziner.innen, Ernährungsberater:innen etc.), erstellten sie ein Konzept, welches die gesamte Zielgruppe erreicht und gründeten die FEMNETIC Akademie. Die Idee entsprang aus persönlichem Bedarf, dem Interesse an ganzheitlicher Gesundheit, der Leidenschaft zum Sport und entwickelte sich zu einem großen Herzensprojekt.